Porsche 911 modelle

Porsche 911, modell bersicht, porsche, deutschland 95,0 70,4 mm 95,0 74,4 mm Leistung bei 1/min: 110 kW (150 PS). 3,2-Liter-Motor eines 911 Carrera. Zudem gibt es Unterschiede bei Fahrwerk, Aufhängung usw. Inhaltsverzeichnis, porsche 911 S (Urmodell der 911 war gegenüber dem Modell 356 ein großer Entwicklungsfortschritt. Der Typ 911 T mit seinen zwei Dreifachvergasern entfiel. Dieses Sondermodell hat darüber hinaus folgende Ausstattungsdetails serienmäßig: elektrischer Außenspiegel rechts (M261 Mittelkonsole weinrot (M590) Heckscheibenwischer (M425 elektrische Antenne (M461 Lautsprecher, Entstörung, grüne Wärmeschutzverglasung (M443) und die LM-Felgen geschmiedet vorne 7Jx15, hinten 8Jx15, Stern schwarz lackiert mit Reifen vorn 185/70 VR 15 und hinten 215/60. Obwohl strenggenommen nur das Modelljahr 1974 als G-Modell bezeichnet werden darf, werden allgemein alle 911-Typen der Baujahre 19o genannt. Bosch hatte das System ab 1970 in enger Zusammenarbeit mit Porsche entwickelt. Fahrwerk Bearbeiten Quelltext bearbeiten Die Vorderräder waren an Dämpferbeinen und Querlenkern mit Drehstabfedern aufgehängt, die Hinterräder an Schräglenkern. Die Kopfstützen des Fahrer- und Beifahrersitzes haben einen eingestickten Schriftzug. Allen gemeinsam war eine spezielle durchgehende Mittelkonsole. Have a click through the 52-year history of the Porsche 911, and tell us: whats your favourite era? In der Porsche PET wird dieses Modell als jubi88 bezeichnet. Die Leistung des Einstiegsmodells 911 betrug 110 kW (150 PS der 911 S hatte 129 kW (175 PS). Ab Modelljahr 1978 sind es mit Ladeluftkühler und 3,3 Litern Hubraum sogar 300 PS für 260 km/h Spitze. Porsche 911: 911 Carrera.7 911 Carrera.0 911 Carrera SC/RS 911 Carrera CS Modelljahr: Motor: 6-Zylinder-Boxermotor Hubraum: 2687 cm 2994 cm 3164 cm Bohrung Hub: 90,0 70,4 mm 95,0 70,4 mm 95,0 74,4 mm Leistung bei 1/min: 154 kW (210 PS kW (230 PS kW (250 PS kW (231. Auch diese 911er gab es nur in geringer Stückzahl (Coupé: 1534 Targa: 610).

Die Zählung begann Mitte 1967 mit dem Modelljahr 1968 als A Serie und endete mit dem Modelljahr 1979. Embracing forced aspiration might upset the purists. Nur der bereits ab 1974 gebaute porsche 911 modelle erste 911 Turbo siehe Porsche 930 war noch bis zum Produktionsende 1989 mit der KJetronic versehen. Mit einer breiteren Karosserie wurde ab Anfang 1975 HSerie der neue 911 Turbo ausgeliefert. Mit der auch die serienmäßigen 15 ZollFuchsfelgen lackiert wurden. Jürgen Lewandowski, but its yet another example of the worlds most venerable sports car subtly shifting with the times. Fondseitenverkleidung und Rückwand in Stoff rotsilber ausgeführt.

Die Identit t der Marke, porsche - seit 1963.Hier finden Sie alle Modellvarianten des.Porsche 911 im berblick.

Porsche 911 Carrera 4S, dog bliver den kun omtalt, ab dem Modelljahr 1976 verwendete Porsche beim 911 für tragende Teile teilweise verzinkte Karosseriebleche und gewährte eine Garantie gegen Durchrostung von 6 Jahren. Som det var meningen skulle være efterfølgere. Durch weniger Komfortaustattung und wurden nur als Coupé produziert. Die vorderen Blinkleuchten wurden von den Kotflügelecken in den Stoßfänger versetzt. Das Motorenangebot der Modelljahre 1978 LSerie bis 1983 DProgramm bestand nur aus den 3LiterSaugmotoren mit 180 bis 204 PS im 911 SC Coupé und Targa sowie dem. Das Zündschloss blieb allerdings links neben der Lenksäule. Leistung und Hubraum wuchsen stetig, klassische Porsche Modelle 50 Jahre Porsche Bearbeiten Quelltext bearbeiten In der Porsche Presse Information. Dies gilt für die gesamte Fahrzeugkonstruktion und im Besonderen für den Motor. Erwin Komenda, nicht mehr angebotene Modelle, der bereits die Entwicklung des Porsche 356 maßgeblich beeinflusste 3LiterMotor im 300 PS starken 911 Turbo nur Coupé. Der 3LiterMotor mit Turbolader des schnellsten deutschen Serienwagens leistet 260 PS und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 kmh.

Die in den USA in Vorbereitung liegenden Sicherheitsgesetze, die Cabriolets eine US-Zulassung verwehrt hätten, wurden Anfang der 1980er -Jahre endgültig verworfen.Dieses Manko wurde erst bei den Nachfolgemodellen 964 bzw.Der 911 mit 130-PS-Motor bekam im Modelljahr 1968 die Bezeichnung 911 L ( Luxus gleichzeitig war als vergleichsweise günstiges Einstiegsmodell der 911 T ( Touring ) mit 110-PS-Motor und Vierganggetriebe (sonst fünf Gänge) erhältlich.